Ansicht_innen0001

3D-Visualisierung

Der "digitale Stapellauf" eines detaillierten 3D-Modells der neuen Yacht vermittelt dem Eigner noch vor Baubeginn einen genauen visuellen Eindruck. Er kann die Yacht aus allen Richtungen betrachten oder sogar durch die Kabinen laufen, sich im Salon auf eine Bank setzen und die Aussicht betrachten. Mit einer VR-Brille bekommt man einen perfekten räumlichen Eindruck und kann tatsächlich durch das Boot "laufen".

Unstimmigkeiten im Layout lassen sich so viel einfacher erkennen. Oder man kann auch verschiedene Designvarianten ausprobieren. Wie wirkt die Yacht mit einem klassischen Ausbau? Oder doch lieber ein helles modernes Design? Tages- und Nachtzeiten können simuliert werden, um die Beleuchtung der Yacht zu testen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Der große Vorteil ist aber, dass man vor dem Baubeginn eine bessere Entscheidungsgrundlage bekommt und Änderungen noch einfach möglich sind, solange die Yacht nur aus digitalen Plänen besteht. Wurde erst einmal angefangen zu schweißen und zu zimmern, dann werden nachträgliche Änderungen sehr teuer. Bei Projektkosten von üblicherweise weit über 500.000 Euro ist das gut investiertes Geld und wird vermutlich durch die kürzere Bauzeit auch wieder eingespart.
 

Aufbau des 3D-Modells

In der Regel wird es vom Konstrukteur der Yacht bereits fertige Konstruktionszeichnungen geben, die auch die räumliche Struktur des Rumpfes beschreiben. Diese Daten können in einen 3D-Modeller importiert werden und dienen als Grundlage für das spätere 3D-Modell. Sollten diese Daten noch nicht vorliegen, so müssen sie erst mit einem Mehraufwand erstellt werden.

Aus den Rohdaten wird dann das vollständige 3D-Modell ausgearbeitet. Für eine realistische Darstellung werden Winschen angebracht, eine Reling installiert oder Fenster eingesetzt. Mast, Segel und Decksausrüstung lassen das Modell bald wie eine richtige Yacht aussehen. 

Am Ende werden die Oberflächen noch mit Texturen versehen, um Farben und Struktur nachzubilden. So kann man z.B. zwischen einem Aluminiumrumpf und einem lackierten Rumpf recht schnell umschalten, um sich beide Optionen anzuschauen und entscheiden zu können, ob sich die doch recht kostspielige Lackierung überhaupt lohnt.

Optionen für die Darstellung

Neben den statischen 3D-Renderings, die quasi Fotos der neuen Yacht entsprechen, gibt es noch weitere Optionen.

360-Grad Ansicht

Von einem festen Standort im Raum kann man die Ansicht in jede beliebige Richtung drehen und auch ins Bild zoomen. Sie finden eine 360-Grad Ansicht z.B. auf den Seiten für das Interieur und Exterieur der Viator Explorer 42 DS.
 

360-Grad Panorama vom Salon (Bewegen mit der Maus, Zoomen mit dem Mausrädchen):

Video

Mit einer 3D-Animation wird das fertige Boot noch besser vorstellbar. Anhand einer definierten Kamerafahrt bewegt man sich durch das Boot, ist aber auch wie in einem Film an den Ablauf gebunden. Wir haben für die Viator Explorer 42 DS ein solches Video erstellen lassen.

Virtual Reality

Die meiste Freiheit bietet eine VR-Brille, die es einem erlaubt, völlig frei durch das Boot zu laufen und es aus jedem Blickwinkel zu betrachten. Das 3D-Modell ist über eine Speicherkarte in der VR-Brille gespeichert. Wir schicken Ihnen die Brille leihweise zu oder sie können sie auch mitsamt dem 3D-Modell käuflich erwerben. 

Preise

Die Preise dienen nur der Orientierung, da jedes Projekt sehr unterschiedlich sein kann. Wir werden Ihnen bei Interesse ein individuelles Angebot kalkulieren. Der Zeitaufwand für die Umsetzung einer vollständigen 3D-Visualisierung beträgt ca. 4 Wochen plus 2 Wochen Renderzeit.

Bitte beachten: eine 3D-Visualisierung ist nur möglich und auch sinnvoll, wenn es bereits ein fertiges Interior Design der Yacht gibt. Die Grafiker benötigen für ihre Arbeit exakte Vorgaben zum Layout, Farben oder Materialien, die zum Einsatz kommen sollen. Falls Sie also noch kein Interior Design gemacht haben, so können wir Ihnen diese Leistung gerne ebenfalls anbieten.

* Der Preis unterliegt in Deutschland der deutschen Mehrwertsteuer von derzeit 19% (Bruttopreis). In anderen Ländern können andere Regelungen gelten.

Immer zzgl. Reisekosten und ev. Mehraufwand nach Absprache.

© 2020 by VIATOR MARINE, a Viator Capital company

  • Viator Marine on Facebook
  • Volt-At-Sea Blog
  • Volt-At-Sea Youtube Channel